Nutzungsbedingungen

1.

Crime Report – Das-Kriminal-Magazin – ist ein Unternehmen von Pro Versicherer, Wesselinger Straße 4, 50999 Köln. Verantwortlich für die journalistisch-redaktionellen Inhalte im Sinne §6 Abs.2 Satz 1 Medien-staatsvertrag ist Detlev L. Burgartz. Pro Versicherer ist Inhaber sämtlicher gewerblicher Schutzrechte, insbesondere der Marken, geschäftlichen Bezeichnungen oder Werktitel, sowie sämtlicher sonstiger Schutzrechte und aller verwandten Schutzrechte (nachfolgend insgesamt Immaterialgüterrechte") an den auf dieser Website bereitgestellten Inhalten. Insbesondere dürfen Sie die Inhalte dieser oder anderer von Crime Report bereitgestellter Websites nicht kopieren, reproduzieren oder in anderer Weise vervielfältigen. Der Ausdruck oder Versand der Inhalte zu privaten Zwecken ist erlaubt. Nicht gestattet ist insbesondere auch die Nutzung der Inhalte auf anderen Websites oder Netzumgebungen ohne vorherige schriftliche Einwilligung von Crime Report.

2.

Obwohl sämtliche auf der Website enthaltenen Hinweise, Tipps und Informationen mit größter Sorgfalt zusammengestellt wurden, kann Crime Report nicht für die Korrektheit garantieren. Es wird - soweit auf unseren Seiten Tipps, Ratschläge oder Informationen gegeben werden -keine Gewähr dafür übernommen, dass die Inhalte der Website zutreffend und vollständig sind. Die rechtlichen Hinweise auf dieser Website stellen in keinem Fall eine Rechtsberatung dar oder können diese ersetzen. Im Einzelfall ist daher die Inanspruchnahme professioneller Rechtsberatung erforderlich.

3.

Eine Haftung oder Garantie der Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten ist ausgeschlossen.

4.

Links auf diesen Seiten, die zu Inhalten fremder Anbieter führen, sind von uns ausgewählt worden, um Ihnen den Zugang zu anderen Internetseiten zu erleichtern. Allerdings übt Crime Report keinen Einfluss auf die Inhalte der Links aus und kann deren Inhalte nicht ständig kontrollieren. Crime Report übernimmt keine Haftung für Schäden, die aus der Nutzung dieser Inhalte entstehen. Die Inhalte fremder Seiten, auf die Crime Report per Link hinweist, spiegeln nicht die Meinung von Crime Report wider, sondern dienen lediglich der Information und der Darstellung von Zusammenhängen. Crime Report haftet nicht für fremde Inhalte, auf die sie im oben genannten Sinne hinweist. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

5.

Sofern Texte und Bilder von den angegebenen Quellen übernommen werden, schließt Crime Report jegliche Haftung aus.

6.

Wir verwenden ausschließlich Fotos und Grafiken, die uns von den Anbietern für diesen Zweck zur Verfügung gestellt wurden. Sollten Sie dennoch eine Urheberrechtsübertretung vermuten, kontaktieren Sie uns bitte unverzüglich, damit wir die strittigen Inhalte umgehend entfernen können.

Das hier zur Verfügung gestellte Material darf ausschließlich für Pressezwecke verwendet werden. Texte, Bilder, Grafiken, Audiodaten, Sound, Videos und TV Footage sowie jeglicher Inhalt dieser Website unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Wir weisen darauf hin, dass auf den Websites enthaltene Bilder teilweise dem Urheberrecht Dritter unterliegen. Für Fotos, Videos und Grafiken arbeiten wir zusammen mit:

www.fotolia.de

www.feines-buntes.de

www.pulpoprodukte.de

 



 

Produktwarnungen - Dienstag, 10.04.2012 07:40

Achtung Verletzungsgefahr: Rasentraktoren sind unter Umständen nicht zu stoppen

Verschiedene Aufsitzmäher unterschiedlicher Hersteller haben dasselbe Problem: ihr defekter Antrieb kann unter Umständen nicht gestoppt werden. Es handelt sich um Rasentraktoren der Marken Husquarna und Briggs &Stratton aus Amerika sowie der Marke Al-Ko aus Deutschland. Unfälle und Schnittverletzungen sind nicht auszuschließen.

weiter...

Weitere Meldungen: Produktwarnungen

Newsletter oder RSS-Feed abonnieren

Betrug - Samstag, 10.12.2011 18:31

Betrügereien durch Inkassounternehmen - Prävantionshinweis an die Bevölkerung

INGOLSTADT: Seit einiger Zeit versucht ein Inkassounternehmen in ganz Deutschland durch Telefonate oder Postsendungen die jeweiligen Empfänger einzuschüchtern und zur Zahlung unterschiedlicher Geldbeträge zu zwingen. Bundesweit gibt es mehr als 1000 Geschädigte. Auch bei der Kripo Ingolstadt gingen bereits 7 Anzeigen ein. Die unseriöse Firma verschickt Post und versucht zudem per Telefon einen Betrag von rund 100 Euro einzutreiben. Durch ein vermeintliches Telefongespräch, wäre ein Vertrag über die Teilnahme an Gewinnspielen abgeschlossen worden, dessen Kosten nun beglichen werden müssen.

weiter...

Weitere Meldungen: Betrug

Newsletter oder RSS-Feed abonnieren

Prävention - Freitag, 30.09.2011 07:35

Warnung an Studenten vor betrügerischen Wohnungsvermittlern

Der Beginn des Wintersemesters an den Hochschulen naht - gleichzeitig steigen die Zahlen eines Kriminalitätsphänomens, von dem hauptsächlich junge Studenten betroffen sind. Die jungen Leute fallen auf der Suche nach bezahlbarem Wohnraum Betrügern zum Opfer.

weiter...

Weitere Meldungen: Prävention

Newsletter oder RSS-Feed abonnieren

Buchvorstellung

So werden Lügner überführt!

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Neuauflage des Kriminalistik-Lexikons

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Information Security Management – Das Praxishandbuch

Shop

Rezension

Crimereport ist ein Nachrichtenportal. Das Kriminal-Magazin stellt aktuelle Informationen für die Versicherungs- und Sicherheitsbranche zur Verfügung. Als Ratgeber- und Themenportal im Bereich der Finanzwirtschaft werden umfassende Analysen, Meinungen und kompakte Themenschwerpunkte mit Hintergrundinformationen zur Verfügung gestellt, die auch für Verbraucher von großem Nutzen sind. Mit seinen Inhalten, Tools und Services orientiert sich Crimereport an den Bedürfnissen der User. Über aktuelle Risiken wird aufgeklärt. Mit dem Datenbanksystem des Nachrichtenportals liefert Crimereport einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung über die Versicherungskriminalität und damit in Zusammenhang stehender Delikte. Verbraucher werden sensibilisiert. In den Kernthemen werden weitere Informationen zur Verfügung gestellt. Der Inhaber war sechs Jahre Leiter der Abteilung Kriminalitäts- und Geldwäschebekämpfung im Gesamtverband d. dt. Versicherungswirtschaft. Zuvor war er 20 Jahre in der Versicherungsbranche in verschiedenen Führungsaufgaben mit Themen der Schadenabwicklung, Betrugsabwehr und des Risikomanagement befasst. Auf die Erfahrung aus über 3.200 Gerichtsverfahren kann zurückgegriffen werden. Den Kunden werden weitere Services zur Verfügung gestellt. Mit einer Mediathek, dem Archiv, der indivduellen Recherche, dem Expertenbranchenbuch und einem Kriminalmagazin werden weitere Hilfestellungen angeboten.

Websites von ProVersicherer: